Dorthin fuhr der Autozug der DB

Von Narbonne aus ein Katzensprung: Collioure an der Côte Vermeille
Von Narbonne aus ein Katzensprung: Collioure an der Côte Vermeille

Avignon, Narbonne, Fréjus-St Raphaël, Biarritz, Nantes, Nizza ...

 

Mailand, Genua, Alessandria, Livorno, Rimini, Triest, Verona, Bozen ...

 

Koper, Ljubljana, Rijeka ...

 

Innsbruck, Salzburg, Schwarzach-St. Veit, Villach, Wien ...

 

Westerland, Niebüll, Hamburg-Altona, Hannover, Hildesheim, Berlin-Wannsee, Rostock, Sassnitz, Bremen, Münster, Dortmund, Hagen-Kabel, Düsseldorf, Köln-Deutz, Troisdorf, Hüttental-Weidenau (Siegen), Holzwickede, Kassel, Frankfurt-Neu Isenburg, Würzburg, Nürnberg, München Ost, Sonthofen, Lindau, Lörrach, Stuttgart-Kornwestheim, Frankfurt-Neu Isenburg, Saarbrücken ...

 

... waren in den letzten Jahrzehnten Start- und Zielorte von Autoreisezügen ab Deutschland.

 

2013 waren es noch:

Narbonne

Alessandria, Bozen

Innsbruck, Schwarzach-St. Veit, Villach, Wien

Berlin-Wannsee, Hamburg-Altona, Hildesheim, Düsseldorf, Frankfurt-Neu Isenburg, München, Lörrach

 

Und dann ging der Abbau Schlag auf Schlag, bis Ende Oktober 2016 der letzte Autozug der DB eingestellt wurde. 

Möchten Sie demnächst mit einem Autozug verreisen? Suchen Sie Informationen zu Zielorten und Fahrplänen?

Dann empfehlen wir Ihnen den »Autoreisezug-Planer« von Jürgen Reschke.

Dort finden Sie Übersichten der Anbieter, der deutschen Abfahrtsbahnhöfe, der Zielbahnhöfe in mehreren Ländern und viele hilfreiche Tipps.

 

Über Autozüge in Europa informiert eine weitere Website.